Pandemie-Aufarbeitung: In welchen Bundesländern ist das gelungen?

Empfohlen

Mia Schulze
Mia Schulze
Mia Schulze ist eine talentierte Nachwuchsreporterin, die mit ihren einfühlsamen und packenden Geschichten beeindruckt.

In Deutschland wird die Aufarbeitung der Corona-Pandemie in verschiedenen Bundesländern unterschiedlich intensiv betrieben. Während einige Länder bereits Maßnahmen ergriffen haben, stehen andere noch am Anfang.

Parlamentarische Aufarbeitung in der Hälfte der Bundesländer

Die Hälfte aller Bundesländer hat bereits parlamentarische Formate zur Corona-Aufarbeitung gestartet. Zu den Ländern, die aktiv Maßnahmen ergriffen haben, gehören Brandenburg, Saarland, Schleswig-Holstein, Rheinland-Pfalz, Niedersachsen, Baden-Württemberg, Nordrhein-Westfalen, Sachsen-Anhalt und Hessen.

Unterschiede zwischen den Bundesländern

Andere Bundesländer wie Bremen, Hamburg, Berlin, Bayern, Thüringen, Sachsen und Mecklenburg-Vorpommern haben bisher keine konkreten Schritte zur Aufarbeitung der Pandemie unternommen.

Ziel der Aufarbeitung

Die Erkenntnisse aus der Corona-Aufarbeitung sollen dazu dienen, dass Deutschland für zukünftige Pandemien besser gewappnet ist. Es wird deutlich, dass die Aufarbeitung in einigen Bundesländern bereits aktiv vorangetrieben wird, während in anderen noch Handlungsbedarf besteht.

Weiterlesen

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Aktuelle Nachrichten